Die Amazon BuyBox leicht und verständlich erklärt

Die Amazon BuyBox ist das entscheidende Kriterium für den erfolgreichen Verkauf eines Produktes auf Amazon. Es sollte das Ziel eines jeden Händlers sein, möglichst viele Produkte in der BuyBox anbieten zu können. Dabei ermittelt Amazon den aktuellen Händler für die BuyBox nach folgenden Kriterien:

Preis

  • Kunden erwarten einen günstigen Preis. Bieten Sie Ihre Waren zu einem konkurrenzfähigen Preis an.
  • Behalten Sie Ihre Mitwettbewerber rund um die Uhr im Auge. Vergleichen Sie Ihren Preis mit dem Preis in der Buy-Box.

Verfügbarkeit

  • Planen Sie Ihre Produktverfügbarkeit, indem Sie wichtige Artikel immer vorrätig haben. Nur Artikel mit aktuellem Warenbestand können von Amazon berücksichtigt werden.
  • Halten Sie Ihre Bestände aktuell, um die Quote der Stornierungen niedrig zu halten und eine mögliche negative Kundenerfahrung zu vermeiden.
  • Planen Sie Ihre Urlaubszeiten so, dass Kunden nicht lange auf ihre Waren warten müssen. Nutzen Sie die Urlaubs-Funktion.

Kundenzufriedenheit

Die Kundenzufriedenheit wird von Amazon mit vielen Kriterien gemessen. Prüfen Sie Ihren Status im Amazon Seller Central.

  • Perfect Order Percentage (POP): Prozentsatz aller Aufträge mit perfekter Auftragsabwicklung.
  • Order Defect Rate (ODR): Prozentsatz aller Aufträge mit negativem Kundenfeedback, einem A-Z Garantieantrag oder einer Kreditkarten-Rückbuchung.
  • Pre-fulfillment Cancellation Rate: Rate der Aufträge, welche vor dem Versand storniert werden – ein Indiez für schlechtes Bestandsmanagement.
  • Late Ship Rate: Kunden erwarten einen zügigen Versand innerhalb von 2-3 Werktagen.
  • Percentage of Orders refunded: Erhöhte Rate an Gutschriften ist ebenso ein Indikator für- schlechtes Bestandsmanagement.

Quellenangabe:
Amazon.com BuyBox (englisch)
Amazon.com BuyBox Eignung (englisch)
Amazon.com Händler Bewertung (englisch)
Amazon.com Kundenzufriedenheit (englisch)