Umsatzsteuererklärung

In der aktuellen Berichterstattung taucht sie nahezu nicht auf, dennoch ist sie längst beschlossene Sache: Die Umsatzsteuerreform One-Stop-Shop, die bereits ab dem 01. Juli 2021 inkrafttreten wird. Was es genau damit auf sich hat und worauf sich Onlinehändler künftig einstellen müssen, klären wir in diesem Blogbeitrag.

Amazon FBA bietet für viele Entrepreneure echte Vorteile, denn die interne Bestellabwicklung ist ein nicht unerheblicher Zeitaufwand, der Ressourcen bindet und eine Logistik voraussetzt, die vor allem kleinere Händler nicht immer vorweisen können. Ganz ohne Nachteile ist jedoch auch das Amazon Fulfillment nicht, denn es verursacht Kosten, die in jedem Fall den Weg in Ihre Preiskalkulation finden sollten. Nur so können Sie sichergehen, dass ein FBA-Business auch tatsächlich ein rentables Geschäft für Sie ist. Aus welchen Positionen sich Ihre FBA Kosten zusammensetzen, erklären wir in diesem Beitrag.

Taschenrechner zur Preiskalkulation

Oft entscheidet der Preis für ein Produkt, ob ein bestimmter Händler beim Onlineeinkauf überhaupt erst in Betracht gezogen wird oder nicht. Der Spagat zwischen einem wettbewerbsfähigen Preis und einer attraktiven Marge ist jedoch häufig ein schwieriges Unterfangen. In diesem Blogbeitrag zeigen wir Ihnen, welche Faktoren Sie bei der Preiskalkulation für Ihren Onlineshop unbedingt berücksichtigen sollten und geben Ihnen ein praktisches Rechenbeispiel.

Wer bei Amazon einkaufen möchte, sieht neben der Kennzeichnung „Bestseller“ oft auch die Bezeichnung „Amazon’s Choice“. Doch was bedeutet das eigentlich? Und nach welchen Kriterien werden Produkte mit Amazon’s Choice ausgewählt? In unserem Beitrag schauen wir uns das Amazon-Label noch einmal genauer an und untersuchen, welche Kriterien ein Händler erfüllen muss, um das Label für sein Produkt zu gewinnen. Viel Spaß!

Onlineeinkauf bei Amazon

E-Commerce ist so einfach wie nie. Abgesehen von einer notwendigen rechtlichen Absicherung, sind die Eintrittsbarrieren gering. Marktplätze wie Amazon, eBay & Co. besitzen eine immense Reichweite, mit der auch Privatpersonen Erfolge mit dem eigenen Onlinebusiness erzielen können. Die Kehrseite der Medaille ist jedoch, dass eben genau diese Einfachheit immer mehr Wettbewerber auf die Marktplätze zieht. Der Konkurrenzdruck zwischen den Händlern wächst. In diesem Beitrag verraten wir Ihnen, wie Sie trotzdem profitabel verkaufen können.

Marktplätze wie Amazon, eBay & Co. bieten aufgrund ihrer Bekanntheit eine immense Reichweite und somit eine gute Grundlage für den Einstieg in den E-Commerce. Ein eigener Onlineshop als zusätzlicher Verkaufskanal kann eine gute Möglichkeit sein, sich von der Marktplatz-Abhängigkeit zu lösen und eine individuelle Plattform für die eigenen Produkte zu schaffen. In diesem Beitrag zeigen wir, wie Ihre Multichannel-Strategie gelingen kann und wie Sie mit ihrem eigenen Onlineshop wettbewerbsfähig werden.

Verbringen Sie viel Zeit damit, täglich verschiedene Marktplätze manuell im Auge zu behalten und Ihre Preise zu aktualisieren? Unser Service automatisiert Ihre Preise und stellt Ihnen alle wichtigen Informationen zusammengefasst und übersichtlich zur Verfügung. Warum Sie auf SnapTrade setzen sollten und wie Sie am besten damit starten, haben wir in diesem Beitrag unter die Lupe genommen.

Während die Hemmschwelle der Retouren im Einzelhandel noch immer überdurchschnittlich hoch ist, steigt mit dem Wachstum des Onlinehandels auch die Retourenquote. Was Sie als Onlinehändler tun können, um die Gründe der Retourenflut herauszufinden und mit diesem Wissen Ihre Retourenquote langfristig senken, erfahren Sie in diesem spannenden Beitrag.

Maximal 5% aller Käufe auf Amazon werden anschließend auch bewertet. Dabei ist längst klar, einer der wichtigsten Faktoren, um erfolgreich auf Amazon zu verkaufen, sind die Bewertungen von Produkten. Wieso Bewertungen auf Amazon demnach so enorm wichtig für Händler sind und wie Händler mit einfachen Tricks mehr Bewertungen gewinnen können, die Konkurrenz schlagen und langfristig mehr Geld verdienen, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Unter dem Namen Trend-Outlet.de vertreiben drei Gründer hochwertige Restposten und Auslaufkollektionen bekannter Sport- & Modeartikelhersteller. Im spannenden Interview mit einem der Geschäftsführer erfahren Sie, wie der Outlet-Händler mit dem stetigen Wettbewerbsdruck umgeht und wie er es schafft, sich mit Hilfe der SnapTrade-Preisoptimierung online erfolgreich zu positionieren.